Puls4-Moderatorin Bianca Schwarzjirg mit Tochter Rosa

© Instagram

Stars Austropromis
03/27/2019

Bianca Schwarzjirg beendet Babypause, ihr Freund geht in Karenz

Nach nur drei Monaten kehrt die Puls4-Lady auf den Bildschirm zurück, ihr Lebensgefährte Michael schreibt jetzt Papa-Blog.

Anfang April kehrt Bianca Schwarzjirg wieder zurück ins "Café Puls"-Studio, ihr Lebensgefährte, der ehemalige Triathlet Michael Szymoniuk, möchte dann bei der gemeinsamen Tochter Rosa zu Hause bleiben. Aber nicht nur für den Papamonat, sondern gleich für ein ganzes Jahr.

„Meine Frau hat jahrelang an ihrer Karriere gefeilt, da war es für mich ganz klar, sie zu unterstützen. Sie erzählt mit funkelnden Augen von ihrer Arbeit und ihrem Arbeitgeber. Das soll auch so bleiben,“ sagt er dazu.

Ein Jahr Papazeit heißt aber nicht Stillstand und so ist mit dem Entschluss der Vater-Karenz auch gleich der Startschuss für neue Projekte gefallen. „Daheim beim Nachwuchs zu bleiben, muss keinesfalls heißen, auf unterschiedliche Pläne zu verzichten. Wenn beide Partner an einem Strang ziehen, ist alles möglich“, verrät er.

Michael Szymoniuk möchte seine Erfahrungen in einem Papa-Blog niederschreiben. Solche Blogs gibt es viele, meint er, aber keinen ansprechenden Papa-Workout-Blog. Gespickt mit Tipps und Tricks für Väter, die fit bleiben wollen.

Die Idee zum Papa-Fitness Blog ist Michael Szymoniuk am Ende der Schwangerschaft seiner Frau und kurz vor der Geburt der gemeinsamen Tochter Rosa gekommen. Zu finden unter: www.salonpapa.at.

Michael trainiert nicht nur sich selbst, sondern auch viele Papas 40+. In den letzten Monaten ist ihm aufgefallen, dass alle Jungpapas mit dem gleichen Wunsch zu ihm kommen. „Alle wollen jung und fit für ihren Nachwuchs bleiben. Bei manchen zwickt und zwackt es im Rücken, bei den anderen im Knie“, weiß Szymoniuk.

Der ehemalige Triathlet möchte aufzeigen, dass Training und Zeit mit dem Kind sich nicht zwingend ausschließen. Vor allem sollte das eine jedenfalls nie als Ausrede für das andere gebraucht werden. Zeit mit dem Baby und Zeit für den Sport ist möglich – und zwar mit dem Papa-Workout. Damit wird Papas Körper genauso gestärkt, wie die Bindung zum Nachwuchs. Das Gewicht hat man gleich mit dabei, denn wird das Baby schwerer, gibt es auch mehr Gewicht bei den Übungen.

Im "Salon Papa" gibt es allerdings nicht nur Workouts für Väter, sondern auch Einblicke in das Leben mit Tochter Rosa. „Der Blog ist für alle, die sportlich aktiv bleiben möchten UND Zeit mit den Kleinen verbringen wollen. Aber vor allem ist es auch ein Erinnerungsalbum für Bibi, Rosa und mich“, meint Michael lächelnd.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.