Stars
03/29/2019

Attraktive Stars, die sich selbst hässlich finden

Wie bitte? Diese Hollywood-Schönheiten und Womanizer haben Probleme mit ihrem Aussehen.

von Elisabeth Spitzer

Nicht alle Hollywoodstars strotzen vor Selbstvertrauen. Von ihren Fans werden diese Stars regelrecht angehimmelt. Sie selbst würden über sich aber nicht unbedingt als attraktiv bezeichnen. Das macht diese Promis aber auch irgendwie sympathisch - Schönheit ist ja bekanntlich nicht alles.

Jessica Alba

Das Gesicht von Jessica Alba gilt für viele als perfekt. Doch die Leinwandschönheit findet den Hype um ihr Aussehen völlig unbegründet: "Jede Schauspielerin da draußen ist schöner als ich und sieht besser aus. Ich habe meine Kolleginnen ohne Make-up gesehen, also weiß ich, wovon ich rede."  

Ryan Golsing

Frauenschwarm Ryan Gosling kann den Hype um sein Sexappeal ebenfalls nicht nachvollziehen. "Ich bin ein ziemlich seltsam aussehender Typ", meinte er gegenüber der "Daily Mail".  

Taylor Swift

Musik-Superstar Taylor Swift ist gar nicht so selbstsicher, wie sie auf der Bühne rüberkommt. Gegenüber "People" verriet die Sängerin, sie würde nur ungerne auf ihren roten Lippenstift verzichten. "Mein Gesicht sieht ohne den Lippenstift viel schlimmer aus", findet sie.  

Megan Fox

Laut "Filmrise" findet auch Sexbombe Megan Fox nicht, dass sie "sexy" oder gar "schön" sei. Ob sie sich deswegen beim Beauty-Doc "aufhübschen" ließ?  

Jon Hamm

Schauspieler Jon Hamm ("Mad Men") meinte in einem Interview: "Ich sehe mich selbst nicht unbedingt als einen attraktiven Mann. Dieser Titel ist für Brad Pitt, Ryan Reynolds und diese Typen reserviert." Immerhin gibt er zu: "Es ist aber auf jeden Fall nett, wenn Menschen nette Dinge über dich sagen."  

Jennifer Aniston

Ihre charakteristische "Rachel"-Frisur, die Jennifer Aniston zu "Friends"-Zeiten zur Schau trug, gehörte in den 90ern zu einem der meistkopierten Haarstyles. Sie selbst meinte über ihr früheres Aussehen gegenüber "Glamour": "Es war die hässlichste Frisur, die ich je gesehen habe."  

Benedict Cumberbatch

Dass ihn seine Fans als sexy bezeichnen, findet Benedict Cumberbatch regelrecht verstörend. "Ich versuche diese Sinnestäuschung zu verarbeiten", so der Brite. "Ich genieße es, dass man mich als gutaussehend bezeichnet, aber ich finde, das ist einfach nur hysterisch."

Olivia Wilde

Am Anfang ihrer Beziehung mit Jason Sudeikis hatte Schauspielerin Olivia Wilde mit enormen Selbstwertproblemen zu kämpfen. "Ich dachte, er würde sich nicht für mich interessieren“, verriet sie der "Marie Claire". Wilde weiter: "Ich dachte, ich sei nicht schön genug für ihn."  

Johnny Depp

In einem Interview mit der britischen "Sun" gestand Johnny Depp, dass er sich selbst ziemlich durchschnittlich findet. Das sei ihm vor allem immer dann aufgefallen, wenn er und seine Ex Vanessa Paradis sich mit Angelina Jolie und Brad Pitt zum Essen trafen. "Angie ist eine Wucht, genau wie Vanessa. Und Brad natürlich auch. Immer wenn wir so zusammensaßen, war ich der einzige hässliche Mensch in der Gruppe. Ich bin einfach nicht so ein gestriegelter Typ", so Depp. 

Mila Kunis

Für Männertraum Mila Kunis ist Schönheit nicht alles. Sie meinte gegenüber dem Magazin "Cosmo": "Es ist nicht so, dass ich mich als nicht sexy bezeichnen würde. Aber es ist nun mal nicht eines der 40 Top-Adjektive, die ich gebrauchen würde, um mich selbst zu beschreiben."  

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.