6 Jahre nach Tod: Letzter Film von Carrie Fisher veröffentlicht

6 Jahre nach Tod: Letzter Film von Carrie Fisher veröffentlicht
Carrie Fisher wurde als Prinzessin Leia in den "Star-Wars"-Filmen berühmt.

Mehr als sechs Jahre nach Carrie Fishers Tod soll nun der letzte Film der "Star Wars"-Ikone veröffentlicht werden. Der 2016 gedrehte Fantasy-Streifen "Wonderwell" soll Ende Juni in den US-Kinos anlaufen und danach digital veröffentlicht werden, wie Deadline.com am Mittwoch (Ortszeit) berichtete.

Fisher war wenige Wochen nach Dreharbeiten gestorben

Regisseur Vlad Marsavin teilte dem Filmportal zur Erläuterung mit, die Corona-Pandemie, teure Spezialeffekte und Fishers Tod hätten die Fertigstellung verzögert.

Nur wenige Wochen nach Ende der Dreharbeiten in Italien war Fisher am 27. Dezember 2016 im Alter von 60 Jahren gestorben. Wenige Tage zuvor hatte sie während eines Flugs von London nach Los Angeles einen Herzinfarkt erlitten.

"Wonderwell" spielt wechselweise in einer italienischen Stadt und in einer Fantasywelt. Ein junges Mädchen (Kiera Milward) verläuft sich in einem Wald und wird auf magische Weise in eine andere Welt transportiert. Fisher erscheint in der Rolle einer Hexe namens Hazel. Auch die britische Musikerin Rita Ora (32, "For You") spielt mit.

Fisher wurde als Prinzessin Leia in den "Star-Wars"-Filmen berühmt. Die Schauspielerin stand für den 2017 veröffentlichten Film "Star Wars: Die letzten Jedi" noch vor der Kamera. Auch in "Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers" (2019) war sie kurz zu sehen, dank der Nutzung von zuvor unveröffentlichtem Drehmaterial.

Kommentare