© SKN St.Pölten / Tom Seiss

Sport
01/09/2019

Wölfinnen krönen sich zum Sieger

Die St. Pöltner Damen sichern sich beim NÖ-Hallenpokal mit einem Torverhältnis von 24:5 den Titel.

Zum vierten Mal in Folge gewinnen die SKN St. Pölten Frauen den niederösterreichischen Hallenfußball-Cup. Dabei war der traditionelle fußballerische Indoor-Bewerb in der Winterpause bis 2016 noch ein rotes Tuch für die St.Pöltnerinnen.

Denn bis vor vier Jahren gab es in der heimischen Prandtauerhalle für die Wölfinnen keine Titel zu holen. Doch seither ist man Seriensieger. St. Pölten ging auch als haushoher Favorit in den diesjährigen Cup-Bewerb. Diese Rolle unterstrichen die Wölfinnen gleich mit einem 8:1-Auftaktsieg gegen die Damen des SV Horn. Ein guter Start in den, im Ligaformat gespielten, Bewerb. Alle Teams mussten jeweils einmal gegeneinander. Sieger ist am Ende das Team mit den meisten Punkten am Konto.

Neben St. Pölten und Horn waren auch Neulengbach und Altenmarkt mit von der Partie. Gegen beide Teams behielten die St. Pöltner Frauen die Oberhand. Das zweite Gruppenspiel gegen den ehemaligen Cup-Sieger Neulengbach gewannen die heimischen Damen klar mit 10:1.

Der deutliche 6:3-Sieg gegen Altenmarkt und damit neun Punkte für die Wölfinnen bedeutete zeitgleich auch den Cup-Sieg.

Generalprobe

Ähnlich wie auch bei den Ligaspielen, wurden die Damen des SKN St. Pölten beim Hallencup von den Fans der Gruppen „Wolfsbrigade“ und „Wolfsblut“ lautstark unterstützt.

Für die Damen des SKN war der nö. Hallencup eine perfekte Generalprobe für den nächsten Bandenzauber in diesem Jahr. Ende Jänner nehmen die Wölfinnen beim internationalen Turbine Hallenpokal in Potsdam (Deutschland) teil. Sie werden als einziges rot-weiß-rotes Team die heimische Fahne in Deutschland hoch halten.

Die Frauen Bundesliga Saison startet erst am 17. März in die Rückrunde.