© Copyright 2012, Austria Presse Agentur, Wien, Österreich, alle Rechte vorbehalten

Sport
05/11/2012

WM-Goldene Ding statt Verletzter Guo in London

Tischtennis-Weltmeisterin Ding Ning kommt bei den Olympischen Spielen in London doch zum Einzel-Einsatz.

Als die beiden chinesischen Einzelplätze für London 2012 über die vergangene Juni-Weltrangliste vergeben wurden, war Ding als eben neu gekürte Weltmeisterin mit 2.834 Punkten als Ranking-Dritte nur drittbeste Chinesin. Die drittplatzierte Guo Yan als verletzt gemeldet, wodurch Ding aufrückt.

Die 21-Jährige hat im November die Weltranglisten-Spitze übernommen und sie seither nicht mehr abgegeben. Gemeinsam mit Li Xiaoxia wird sie bei den Spielen in Einzel und Mannschaft spielen. Dritte Akteurin in der Mannschaft wird die Weltranglisten-Fünfte Guo Yue sein. Ob Guo Yan tatsächlich schwerer verletzt ist oder ob eher die aktuell bessere Form von Ding den Ausschlag gegeben hat, wird wohl ein Geheimnis des chinesischen Verbandes bleiben.

Von Chinas Herren-Elite wird am Wochenende Hao Shuai für die asiatische Auswahl in Tianjin gegen Europa als Lokalmatador antreten. Weitere Asien-Spieler in diesem Vergleich sind der Japaner Jun Mizutani, Leung Chu-yan aus Hongkong, der Taiwanese Chuang Chih-yuan und Gao Ning aus Singapur. Für Europa spielt der Deutsche Dimitrij Ovtcharov, der Weißrusse Wladimir Samsonow, der Russe Alexej Smirnow, der Slowene Bojan Tokic und der Rumäne Adrian Crisan.

Gecoacht werden die Europäer vom deutschen Richard Prause, aktuell Trainer in der Schwechater Werner Schlager Academy (WSA) und von SVS Niederösterreich. Das siegreiche Team der zweitägigen Veranstaltung erhält 60.000 Euro, das unterlegene die Hälfte davon. Das Rückspiel findet Ende Oktober in Frankreich statt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.