Ski Jumping World Cup in Titisee-Neustadt

Stefan Kraft 

© EPA / RONALD WITTEK

Sport Wintersport
01/19/2020

Kein ÖSV-Adler in Titisee-Neustadt in den Top Ten

Stefan Kraft wird beim Sieg des Polen Dawid Kubacki vor Philipp Aschenwald Elfter.

Die ÖSV-Skispringer haben am Sonntag im Weltcupbewerb in Titisee-Neustadt einen Top-Ten-Rang verpasst. Stefan Kraft musste sich nach ungünstigen Windbedingungen im Finale als bester Österreicher mit dem elften Rang begnügen. Der Deutsche Karl Geiger profitierte von der schlechten Platzierung des Salzburgers und baute als Tages-Fünfter die Gesamtweltcup-Führung vor Kraft aus.

Der Pole Dawid Kubacki, der Gewinner der Vierschanzentournee, fixierte seinen Doppelsieg in Deutschland. Der Sieger des ersten Bewerbs am Samstag setzte sich 0,3 Punkte vor Ryoyu Kobayashi aus Japan durch. Der Slowene Timi Prevc komplettierte als Dritter das Podest. 

Philipp Aschenwald wurde unmittelbar hinter Kraft Zwölfter, Gregor Schlierenzauer und Daniel Huber kamen auf die Ränge 14 bzw. 16.

Weltcup-Skispringen in Titisee-Neustadt:

1.

Dawid Kubacki (POL)

283,3

(143,0/133,5)

2.

Ryoyu Kobayashi (JPN)

283,0

(147,0/134,0)

3.

Timi Zajc (SLO)

271,6

(137,0/134,0)

4.

Stephan Leyhe (GER)

269,2

(135,0/140,5)

5.

Karl Geiger (GER)

266,2

(137,5/134,0)

6.

Anze Lanisek (SLO)

264,3

(136,5/135,0)

7.

Yukiya Sato (JPN)

262,1

(143,0/129,0)

8.

Piotr Zyla (POL)

260,0

(141,0/129,5)

9.

Constantin Schmid (GER)

259,9

(134,0/136,5)

10.

Marius Lindvik (NOR)

259,5

(135,0/133,0)

11.

Stefan Kraft (AUT)

259,3

(139,5/127,0)

12.

Philipp Aschenwald (AUT)

256,2

(139,0/131,0)

13.

Johann Andre Forfang (NOR)

254,1

(132,0/132,0)

14.

Gregor Schlierenzauer (AUT)

251,2

(134,0/133,0)

15.

Robert Johansson (NOR)

251,1

(134,0/133,0)

16.

Daniel Huber (AUT)

248,8

(132,0/134,0)

17.

Daniel-Andre Tande (NOR)

246,7

(123,5/139,5)

18.

Peter Prevc (SLO)

246,3

(134,0/133,5)

19.

Cene Prevc (SLO)

244,5

(133,0/129,5)

20.

Daiki Ito (JPN)

243,7

(130,0/128,5)

21.

Antti Aalto (FIN)

242,3

(136,0/129,0)

22.

Wladimir Zografski (BUL)

241,2

(132,0/141,5)

23.

Junshiro Kobayashi (JPN)

232,3

(130,0/127,5)

24.

Kamil Stoch (POL)

231,1

(128,0/116,5)

25.

Simon Ammann (SUI)

230,3

(136,0/121,0)

26.

Pius Paschke (GER)

222,8

(125,0/125,5)

27.

Domen Prevc (SLO)

221,8

(143,5/113,0)

28.

Keiichi Sato (JPN)

220,9

(137,0/120,0)

29.

Michael Hayböck (AUT)

220,0

(124,5/126,5)

30.

Naoki Nakamura (JPN)

196,2

(132,0/116,5)

Nicht für das Finale qualifiziert u.a.: 37. Jan Hörl (AUT)

Gesamt:

1.

Karl Geiger (GER)

886

2.

Stefan Kraft (AUT)

803

3.

Ryoyu Kobayashi (JPN)

795

4.

Dawid Kubacki (POL)

764

5.

Marius Lindvik (NOR)

545

6.

Kamil Stoch (POL)

474

7.

Daniel-Andre Tande (NOR)

447

8.

Philipp Aschenwald (AUT)

414

9.

Peter Prevc (SLO)

395

10.

Johann Andre Forfang (NOR)

395

11.

Anze Lanisek (SLO)

367

12.

Yukiya Sato (JPN)

339

13.

Stephan Leyhe (GER)

335

14.

Piotr Zyla (POL)

322

15.

Daniel Huber (AUT)

280

 

Weiter:

19.

Gregor Schlierenzauer (AUT)

220

23.

Jan Hörl (AUT)

197

26.

Michael Hayböck (AUT)

114

54.

Stefan Huber (AUT)

7

56.

Clemens Leitner (AUT)

6

58.

Clemens Aigner (AUT)

5

Nationencup:

1.

Österreich

2796

2.

Norwegen

2407

3.

Polen

2354

4.

Deutschland

2192

5.

Japan

2008

6.

Slowenien

1740

7.

Schweiz

507

8.

Tschechien

130

9.

Russland

124

10.

Finnland

85

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.