© APA/dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Sport Wintersport
02/09/2019

Skispringen: ÖSV-Quartett holte Sieg beim Weltcup in Lahti

Erstmals seit März 2017 gelang Österreichs Adlern der Sieg in einem Teamspringen.

Der Aufwärtstrend der ÖSV-Adler  hält an. In Lahti gab es den ersten Sieg in einem Teamspringen seit fast zwei Jahren. Philipp Aschenwald (128 m/117,5),  Gregor Schlierenzauer  (120,5/ 117,5),  Michael Hayböck (125,5/122,5) und Stefan Kraft (122/130)  setzten sich mit elf Punkten Vorsprung auf die  Deutschen durch. Dritter wurde Japan.  „Wir haben geduldig weiter gearbeitet. Es tut gut, dass es auch bei mir stetig bergauf geht. Die WM kommt immer näher, für die muss ich mich ja noch qualifizieren. Die Sicherheit kommt immer mehr zurück“, jubelt Hayböck, der auch Rückkehrer Schlierenzauer lobt:  „Der Gregor hat einen super Beitrag geleistet.“

Zuletzt war dem ÖSV-Team dies am 11. März 2017 auf dem Holmenkollen in Oslo gelungen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.