Ski Jumping World Cup in Ramsau

Marita Kramer

© EPA / FLORIAN WIESER

Sport Wintersport
01/24/2021

Skispringen: Marita Kramer landet erneut auf dem Podest

Die 19-jährige Salzburgerin wird in Ljubno Dritte. Ihren Premierensieg feiert die Norwegerin Kvandal.

Skispringerin Marita Kramer hat zum vierten Mal in ihrer noch jungen Karriere den Sprung auf ein Weltcup-Podest geschafft. Die 19-jährige Salzburgerin landete am Sonntag in Ljubno (Slowenien) auf Platz drei hinter der gleichaltrigen Premierensiegerin Eirin Maria Kvandal aus Norwegen und Ema Klinec aus Slowenien. Bei ihrem erst zweiten Weltcup-Einzel stand Kvandal mit dem Minivorsprung von 1,4 Punkten erstmals ganz oben.

Mit Daniela Iraschko-Stolz (7.) und Sophie Sorschag (9.) klassierten sich zwei weitere ÖSV-Springerinnen in den Top Ten. Ramsau-Siegerin Kramer, die im Probedurchgang auf der HS-94-Schanze mit 99 Metern brilliert hatte, fehlten mit Weiten von 84,5 und 88,5 Metern 6,1 Punkte auf die Siegerin.

Kurios verlief der Wettkampf für Chiara Hölzl (23.). Sie durfte nach einem Ampelfehler (irrtümliche Rotphase) ihren Versuch wiederholen und landete bei 79,5 Metern. Mit ihren 73 Metern zuvor hatte das Out nach dem ersten Durchgang gedroht. Mit 76 Metern konnte sich die Weltcup-Zweite des Vorjahres im Finale aber nicht steigern. Lisa Eder wurde 19.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.