Skispringen: Kein Damen-Teambewerb bei WM 2019 in Seefeld

Iraschko-Stolz und Co. dürfen erst 2021 gemeinsam im Team springen. © Bild: APA/AFP/CHRISTOF STACHE / CHRISTOF STACHE

Das Gesuch der Athletinnen um die Einführung eines Damen-Teambewerbs wurde abgewiesen, erst 2021 kommt die neue Disziplin.

Bei den Nordischen Ski-Weltmeisterschaften 2019 in Seefeld wird es noch keinen Damen-Skisprung-Teambewerb geben. Der Internationale Ski-Verband (FIS) beschloss die Einführung des zusätzlichen Wettkampfes anlässlich des Kongresses Costa Navarino erst ab 2021 in Oberstdorf.

Die österreichischen Athletinnen um Daniela Iraschko-Stolz und ihre deutschen Kolleginnen hatten bis zuletzt vehement die Erweiterung des WM-Programmes gefordert. Ebenfalls bei übernächsten WM in Deutschland wird es erstmals einen Einzelbewerb für Nordische Kombiniererinnen geben.

( Agenturen , kai ) Erstellt am 18.05.2018