Jacqueline Seifriedsberger schnupperte am Stockerl. 

© AP / Matthias Schrader

Sport Wintersport
03/23/2019

Skispringen: Deutscher Doppelsieg in Tschaikowsky, ÖSV-Damen stark

Jacqueline Seifriedsberger wird unmittelbar vor Chiara Hölzl Vierte. Eva Pinkelnig landet auf dem neunten Rang.

Nach einer Verschiebung um vier Stunden wegen starken Windes hat es beim Weltcup-Skispringen der Damen durch Juliane Seyfarth und Katharina Althaus am Samstag in Tschaikowsky (RUS) einen deutschen Doppelsieg gegeben. Auf Rang drei landete die Japanerin Sara Takanashi. Österreichs Trio zeigte eine starke Leistung und landete auf den Rängen vier, fünf und neun.

Jacqueline Seifriedsberger, die nach dem ersten Durchgang ex aequo mit Takanashi Dritte gewesen war, verpasste das Podest als Vierte um 6,9 Zähler. Sie blieb um zwei Punkte unmittelbar vor ihrer Teamkollegin Chiara Hölzl. Eva Pinkelnig als Neunte komplettierte das starke ÖSV-Ergebnis.

Die Saison wird am Sonntag auf der HS-140-Schanze mit einem weiteren Einzelbewerb abgeschlossen.