Lindsey Vonn musste eine schmerzhafte Entscheidung treffen.

© Deleted - 1244409

Ski Alpin
03/02/2016

Lindsey Vonn beendet die Saison vorzeitig

Die US-Amerikanerin beendet die Saison aufgrund der am Samstag erlittenen Verletzung.

Lindsey Vonn wird verletzungsbedingt in dieser Saison keine Weltcuprennen mehr bestreiten. Dies bestätigte die 31-jährige Skirennläuferin am Mittwoch auf ihrer Facebook-Seite und auch anschließend auch in der Red Bull Energy Station bei den Formel-1-Testfahren bei Barcelona gegenüber der APA. Die Führende im Gesamtweltcup muss damit den Kampf um die große Kristallkugel aufgeben.

Vonn hatte sich am Samstag bei einem Sturz im Super-G von Soldeu einen Bruch des Schienbeinkopfes zugezogen, war in der Kombination am Sonntag aber angetreten und 13. geworden. "Ich habe heute die schwierige Entscheidung gefällt, meine Saison zu beenden ... Weil ich die Weltcup-Gesamtwertung anführe, ist dies eine der härtesten Entscheidungen meiner Karriere", teilte Vonn auf Facebook mit.

Am Tibiaplateau, das auf dem Schienbein liegt, seien drei große Haarrisse sichtbar, eine ausreichende Stabilität, um weiter Ski zufahren, sei nicht mehr gegeben, teilte Vonn mit, die in diesem Winter alles auf dem Gewinn des fünften Gesamtweltcups ausgerichtet hatte. Damit wäre sie der österreichischen Rekordhalterin Annemarie Moser-Pröll bis auf einen Triumph nahegekommen.

Der Weg für Gut ist frei

Damit ist im Gesamtweltcup der Weg für die Schweizerin Lara Gut frei. "Es ist sehr schade, dass der spannende Zweikampf um den Gesamtweltcup aufgrund einer Verletzung nicht bis zum Ende ausgetragen werden kann. Ich wünsche Lindsey Vonn gute Besserung und eine erfolgreiche Rückkehr nächste Saison", bedauert die Schweizerin das Saison-Aus ihrer großen Konkurrentin.

Die Damen haben noch die Rennen in Jasna (Riesentorlauf, Slalom), Lenzerheide (Super-G, Kombination) und beim Finale in St. Moritz (Abfahrt, Super-G, Riesentorlauf, Slalom) vor sich. Die Schweizerin Gut hat im Gesamtweltcup 293 Punkte Vorsprung auf die Deutsche Viktoria Rebensburg und 413 auf die Liechtensteinerin Tina Weirather und damit die besten Chancen, ihre erste große Kristallkugel heimzufahren. In der Super-G-Wertung hat Vonn bei noch zwei ausstehenden Rennen 64 Zähler Vorsprung auf Gut, in der Kombination hat sie einen Bewerb vor Schluss ex aequo mit Marie-Michele Gagnon (CAN) und Gut 100 Punkte auf dem Konto.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.