Ski Jumping World Cup in Willingen

© EPA / ULRICH HUFNAGEL

Sport Wintersport
04/08/2020

Simon Amann will noch 2022 in Peking springen

Der Schweizer Olympiasieger von 2002 und 2010 geht im kommenden Winter in seine 24. Weltcup-Saison.

Der viermalige Olympiasieger Simon Ammann setzt seine Skisprung-Karriere fort und nimmt die nächsten Winterspiele ins Visier. „Ich plane, noch zwei Jahre weiterzumachen“, wird der 38 Jahre alte Schweizer in einer Verbandsmitteilung am Mittwoch zitiert. „Mein Fokus liegt auf den nächsten beiden Großanlässen, der WM in Oberstdorf 2021 und vor allem den Olympischen Winterspielen 2022.“ Für Ammann steht im kommenden Winter bereits die 24. Weltcup-Saison an.

Die größten Erfolge des Toggenburgers liegen lange zurück: 2002 in Salt Lake City und acht Jahre später in Vancouver gewann er jeweils zweimal Gold bei den Winterspielen. In der wegen des Coronavirus vorzeitig beendeten Saison hatte Ammann nur den 35. Platz im Gesamtweltcup belegt. „Die Lerneffekte aus dem vergangenen Winter geben mir aber trotzdem viel Vertrauen mit auf den Weg“, sagte er.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.