© APA/AFP/MARCO BERTORELLO

Sport Wintersport
12/28/2019

Schreckmoment in Bormio: Reichelt mit Heli abtransportiert

Der Routinier stürzte während der Abfahrt und verletzte sich am Knie. Das Rennen war lange unterbrochen.

Für Hannes Reichelt hat die zweite Weltcup-Abfahrt in Bormio am Samstag mit einem unfreiwilligen Hubschrauberflug geendet. Der Routinier aus Salzburg rutschte im oberen Teil in den Fangzaun und dürfte dabei eine Knieblessur erlitten haben. Reichelt konnte sich zwar aufrichten, musste schließlich aber von der Strecke geflogen werden.

Das Rennen war für rund 15 Minuten unterbrochen. Nähere Untersuchungen finden in Innsbruck statt. Weitere Details sind bis jetzt nicht bekannt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.