© Jan Farrell Media

Sport Wintersport
03/22/2019

Schmidhofer raste mit 199,778 km/h an der Traummarke vorbei

Am zweiten Wettkampftag bei der Speedski-WM in Vars am Samstag sollen aber die 200 km/h fallen.

Schon im ersten Qualifikationslauf der Speedski-WM in Vars (FRA) fuhr Nicole Schmidhofer zu einer ersten Bestmarke. Mit 188,679 km/h übertraf sie den bisherigen österreichischen Rekord von Conny Seebacher (179 km/h) aus dem Jahr 2013 klar. Im ersten WM-Lauf legte die 30-jährige Steirerin noch etwas drauf: 199,778 km/h erreichte sie auf der bis zu 100 Prozent steilen Strecke – und blieb damit einen Hauch unter ihrer angepeilten Traummarke von 200 km/h.

Ein großes Ziel

Diese soll am zweiten Wettkampftag - Samstag - auf der Rekordstrecke fallen. Außer Reichweite für Schmidhofer scheint aber der Weltrekord für Damen zu sein. Diesen hält die Italienerin Valentina Greggio mit 247 km/h. Schnellster Mensch auf Skiern ist Ivan Origone. Der Italiener fuhr 2016 unfassbare 255 km/h.

Die österreichischen Herren Manuel Kramer und Klaus Schrottshammer kamen auf 207,493 km/h bzw. auf 208,454 km/h.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.