FIS Nordic World Ski Championships

Riiber wurde seiner Favoritenrolle gerecht.

© REUTERS / KAI PFAFFENBACH

Sport Wintersport
02/26/2021

Riiber holt Kombinations-Gold, ÖSV-Jungstar Lamparter Siebenter

Der Saison-Dominator siegte vor Herola und Oftebro. Der erst 19-jährige Lamparter konnte sich nach starker Leistung nicht belohnen.

Auch der Auftakt-WM-Bewerb der Nordischen Kombination hat am Freitag in Oberstdorf nicht die erhoffte erste Medaille für den ÖSV gebracht. Johannes Lamparter brachte sich zwar auf der Schattenberg-Normalschanze als Vierter in eine gute Ausgangsposition für den 10-km-Langlauf. Dort musste er dann allerdings in der entscheidenden Phase des Rennens abreißen lassen. Er wurde am Ende Siebenter.

SKI-NORDIC-COMBINED-WORLD-MEN-10KM

Gold ging hingegen an den norwegischen Weltcup-Dominator Jarl Magnus Riiber, der als Dritter in den Langlauf gegangen war. Er setzte sich im Zielsprint vor Ilkka Herola aus Finnland und seinem norwegischen Landsmann Jens Luraas Oftebro durch. Lukas Greiderer wurde deutlich hinter Lamparter Achter. Martin Fritz (21.) und Lukas Klapfer (22.) kamen nicht ins Spitzenfeld.

1. Jarl Magnus Riiber (NOR) 23:01,2 Min.
2. Ilkka Herola (FIN) +0,4 Sek.
3. Jens Luraas Oftebro (NOR) +0,9
4. Eric Frenzel (GER) +5,9
5. Akito Watabe (JPN) +9,0
6. Fabian Rießle (GER) +16,8
7. Johannes Lamparter (AUT) +28,6
8. Lukas Greiderer (AUT) +1:01,9 Min.

Weiter:

21. Martin Fritz +1:47,8
22. Lukas Klapfer (alle AUT) 1:57,3

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.