Sport | Wintersport
24.03.2018

Nordische Kombination: Gruber in Schonach am Podest

Bernhard Gruber wird nach einer starken Leistung in der Loipe Dritter. Mario Seidl muss sich mit dem vierten Platz begnügen.

Bernhard Gruber hat im vorletzten Weltcup-Saisonbewerb der Nordischen Kombinierer in Schonach den Sprung aufs Podest geschafft. Der Salzburger landete am Samstag nach einer starken Leistung im Langlauf auf dem dritten Rang. Den Sieg sicherte sich der Japaner Akito Watabe vor dem Norweger Jarl Magnus Riiber.

Mario Seidl, der nach dem Springen noch auf dem dritten Rang gelegen war, musste sich mit dem vierten Platz zufrieden geben. Wilhelm Denifl gelang als Neunter ebenfalls ein Top-Ten-Platz. Lukas Greiderer wurde Zwölfter und Franz-Josef Rehrl 14. Der zweifache Olympia-Bronzemedaillengewinner Lukas Klapfer kam über Platz 23 nicht hinaus.

Am Sonntag findet in Schonach der letzte Wettkampf der Saison statt. Für die Athleten gilt es, beim Final-Gundersenbewerb zwei Sprünge und 15 Kilometer zurückzulegen. Morgen sind die Top 30 des Gesamtweltcups startberechtigt, bis auf Martin Fritz sind so morgen insgesamt sechs ÖSV-Athleten am Start.