Sport | Wintersport
25.11.2018

NHL: Vanek unterliegt mit Detroit seinem Ex-Team Buffalo

Der Steirer scheitert im Shootout und bleibt bei der 3:4-Niederlage ohne Scorerpunkt.

Auch Österreichs Eishockey-Star Thomas Vanek und seine Detroit Red Wings haben die Siegesserie seines langjährigen Ex-Teams Buffalo Sabres in der NHL nicht stoppen können. Die Red Wings mussten sich am Samstag zu Hause 2:3 nach Penaltyschießen geschlagen geben. Vanek scheiterte mit seinem Versuch im Shootout und blieb ohne Scorerpunkt.

Buffalo landete den neunten Sieg in Folge und ist neuer Liga-Spitzenreiter. Detroit liegt nach der zweiten Niederlage in ebenso vielen Tagen außerhalb der Play-off-Ränge. Das gilt auch für die Philadelphia Flyers, die ohne den weiterhin verletzten Kärntner Michael Raffl bei den Toronto Maple Leafs mit 0:6 unter die Räder kamen. Überragender Mann bei Toronto war der Schwede Andreas Johnsson mit drei Toren im ersten Drittel.

NHL-Ergebnisse vom Samstag: Detroit Red Wings - Buffalo Sabres 2:3 n.P., Toronto Maple Leafs - Philadelphia Flyers 6:0, New York Rangers - Washington Capitals 3:5, Vegas Golden Knights - San Jose Sharks 6:0, Los Angeles Kings - Vancouver Canucks 2:4, Colorado Avalanche - Dallas Stars 3:2, Florida Panthers - Chicago Blackhawks 4:5 n.V., New York Islanders - Carolina Hurricanes 4:1, Pittsburgh Penguins - Columbus Blue Jackets 4:2, St. Louis Blues - Winnipeg Jets 4:8, Montreal Canadiens - Boston Bruins 2:3