Bryan Rust und die Pittsburgh Penguins schafften den Ausgleich.

© APA/AFP/GETTY IMAGES/Drew Hallowell

Eishockey
05/01/2016

NHL-Play-offs: Pittsburgh und Tampa Bay gleichen aus

Die Penguins besiegen Washington, Tampa Bay setzt sich gegen die Islanders durch.

Pittsburgh ist in der Viertelfinalserie der NHL-Play-offs gegen Washington der 1:1-Ausgleich gelungen. Die Penguins setzten sich auswärts bei den Capitals, dem besten Team des Grunddurchgangs, mit 2:1 durch. Den Siegtreffer erzielte Eric Fehr viereinhalb Minuten vor der Schluss-Sirene. Der Kanadier hatte von 2005 bis 2011 und 2013 bis 2015 für Washington gespielt.

Auch im zweiten Eastern-Conference-Halbfinale steht es nach den ersten zwei Partien der "best of seven"-Serie 1:1. Die Tampa Bay Lightning revanchierten sich am Samstag (Ortszeit) vor eigenem Publikum mit 4:1 an den New York Islanders, die zuvor Spiel eins gewonnen hatten.

Ergebnisse NHL-Play-off-Viertelfinale - Eastern Conference-Halbfinale ("best of seven"):

Washington Capitals - Pittsburgh Penguins 1:2; Stand in Serie 1:1;

Tampa Bay Lightning - New York Islanders 4:1; Stand 1:1

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.