Grabner feierte seine Saisontreffer Nummer 17 und 18.

© APA/AFP/GETTY IMAGES/Kirk Irwin

Eishockey
01/08/2017

NHL: Grabner, Raffl und Vanek glänzen

Alle drei Österreicher konnten Scorerpunkte verbuchen, nur Vanek verlor dennoch.

Es war eine rot-weiß-rote Nacht in der amerikanischen NHL: Alle drei österreichischen Nordamerika-Legionäre glänzten mit Treffern, für Michael Raffl und Michael Grabner gab es zudem Siege zu bejubeln. Einzig Thomas Vanek ging trotz Tor und Assist als Verlierer vom Eis.

Die Glanzleistung des Abends lieferte Michael Grabner: Beim knappen 5:4-Erfolg seiner New York Rangers gegen die Columbus Blue Jackets erzielte Grabner den Siegtreffer 17 Sekunden vor Schluss. Zuvor hatte er mit dem Tor zum 2:4 die Aufholjagd der Rangers eingeläutet. Neben seinen zwei Treffern glänzte Grabner auch mit einem Assist. Damit hält Grabner mittlerweile bei 18 Saisontoren.

Ähnlich stark agierte Michael Raffl beim 4:2 der Philadelphia Flyers gegen Tampa Bay Lightning: Der Kärntner traf im Mitteldrittel zur 3:1-Führung der Flyers per sehenswertem One-Timer. Für Raffl war es bereits das achte Saisontor. Die Flyers konnten nach zuletzt fünf Niederlagen in Serie endlich wieder einen Sieg verbuchen.

Keinen Erfolg gab es hingegen für die Detroit Red Wings - und das, obwohl Thomas Vanek eine starke Leistung zeigte: Der Steirer brachte die Red Wings bei den San Jose Sharks mit 1:0 in Führung, am Ende setzte es aber eine herbe 3:6-Niederlage. Den dritten und letzten Treffer der Red Wings bereitete Vanek vor. Vanek hält nun bei zehn Saisontoren.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.