Sport | Wintersport
27.11.2018

NHL: Detroit bezog mit Vanek Heimniederlage gegen Columbus

Für die Red Wings ist es die dritte Pleite en suite. Raffl-Club Philadelphia feuerte unterdessen General Manager Hextall.

Thomas Vanek und die Detroit Red Wings haben am Montag in der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL die dritte Niederlage hintereinander bezogen. Die Red Wings verloren zu Hause gegen die Columbus Blue Jackets mit 5:7.

Detroit lag nach dem ersten Drittel 0:3 und nach 27 Minuten 1:5 in Rückstand, kämpfte sich aber zurück. Zweimal kamen die Red Wings bis auf ein Tor nahe (4:5/41. und 5:6/58.), ehe Seth Jones die Partie in der 59. Minute endgültig entschied. Vanek bereitete das Tor zum 3:5 von Dennis Cholowski (38.) vor, verhalf den Gästen aber auch mit einem Scheibenverlust zum 0:2.

Die Philadelphia Flyers, der Club des derzeit verletzten Michael Raffl, trennte sich am Montag von General Manager Ron Hextall. Hextall, einst elf Jahre lang Torhüter der Flyers, war seit Mai 2014 General Manager. Philadelphia ist aktuell Schlusslicht der Metropolitan Division.