Sport | Wintersport
16.11.2018

Neureuther-Comeback in Levi wackelt nach Daumenbruch

Der Deutsche wollte in Levi nach einjähriger Verletzungspause in den Weltcup zurückkehren. Nun wackelt der Start.

Skirennfahrer Felix Neureuther hat sich im Training in Finnland den Daumen gebrochen und droht für den Slalom am Wochenende in Levi auszufallen. Das teilte der Bayer am Freitag mit. Ein Start werde "sehr schwer", aber "versuchen werde ich es auf alle Fälle", schrieb der 34-Jährige in den Sozialen Netzwerken neben ein Foto, auf dem zu sehen ist, wie seine rechte Hand medizinisch versorgt wird.

Der deutsche Weltcup-Rekordsieger hatte am Sonntag sein Comeback nach einjähriger Pause wegen eines Kreuzbandrisses geplant. Wegen der Handverletzung müsse er nach seiner Rückkehr aus Finnland operiert werden, kündigte Neureuther an.