Eishockey, Vienna Capitals - KAC

© DIENER / Philipp Schalber / DIENER / Philipp Schalber

Sport Wintersport
02/05/2021

Nach 0:2-Rückstand: KAC feiert Auswärtssieg bei den Capitals

Die Klagenfurter fixiertem damit ebenso wie Bozen einen Top-Rang nach dem Grunddurchgang. Die Capitals sind fix Vierter.

Der HCB Südtirol und der KAC haben am Freitag vorzeitig die ersten beiden Ränge nach dem Grunddurchgang der ICE Hockey League fixiert. Die Bozener fertigten Nachzügler VSV zuhause 5:0 ab, sicherten sich damit einen Champions-League-Startplatz und vier Bonuspunkte für die Zwischenrunde. Die Klagenfurter bezwangen die Vienna Capitals auswärts 3:2 und sind damit nicht mehr von der zweiten Stelle zu verdrängen.

Die Capitals sind hinter Fehervar fix Vierter und werden keine Bonuspunkte erhalten. Salzburg besiegte Bratislava auswärts 3:2, die Bullen werden die erste Ligaphase an der fünften Stelle abschließen. Weiters gab es einen 4:2-Auswärtserfolg von Schlusslicht Linz in Innsbruck und einen 7:1-Kantersieg von Dornbirn bei den Graz 99ers. Die sechstplatzierten Vorarlberger werden mit acht Bonuspunkten als Erster in die Qualifikationsrunde gehen.

Zehnter Sieg in den letzten 13 Duellen

Im Topspiel zwischen den Caps und dem KAC lief es zunächst für die Wiener wie am Schnürchen. Patrick Peter (4.) und Nikolaus Hartl (19.) sorgten für eine 2:0-Führung. Die Gäste schlugen aber im Mitteldrittel durch Samuel Witting (21.) unmittelbar nach Wiederbeginn und Nick Petersen (30./PP) sowie Steven Strong (41.) erneut kurz nach der Pause zurück. Im restlichen Schlussdrittel fiel trotz hochkarätiger Chancen auf beiden Seiten kein weiterer Treffer mehr. Der Erfolg in Wien war der zehnte des Rekordmeisters gegen die Caps in den jüngsten 13 Duellen.

Eishockey, Vienna Capitals - KAC

Mann des Spieltags war William Rapuzzi, der beim Kantersieg von Dornbirn in Graz vier Tore schoss. Die abschließende Runde der ersten Phase folgt am Sonntag. Danach geht es zweigeteilt mit der Platzierungsrunde der besten fünf und der Qualifikations-Runde der restlichen sechs Mannschaften weiter. Unten wird um die drei letzten Play-off-Plätze gespielt, oben um die Reihenfolge für die Auswahl der Viertelfinal-Gegner.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.