Sport | Wintersport
17.01.2018

Langlaufstar Northug wird in Pyeongchang wohl fehlen

Der 32-Jährige ist in dieser Saison bisher unter den Erwartungen, die sportliche Qualifikation verpasste er.

Die Olympischen Winterspiele werden aller Voraussicht nach ohne Norwegens formschwachen Langlauf-Star Petter Northug stattfinden. Er werde nach einer Erkältung nicht beim Weltcup in Planica dieses Wochenende starten, kündigte sein Heimtrainer Stig Rune Kveen am Mittwoch an. "Wir sind einverstanden, dass Olympia damit vorbei ist", sagte er laut Nachrichtenagentur NTB. Northug nehme das mit Fassung.

Nationaltrainer Vidar Löfshus gibt den Rekordweltmeister dennoch nicht auf. "Die Wahrscheinlichkeit für die Olympischen Spiele ist gering, aber die Tür ist nicht ganz zu", erklärte er. Der Weltcup in Planica wäre die letzte Möglichkeit für Northug gewesen, sich sportlich zu qualifizieren. Löfshus deutete allerdings an, der 32-Jährige könne möglicherweise durch eine Sonderregelung als zwölfter Mann ins Team kommen.

Northug konnte in dieser Saison bisher nur ein Weltcup-Rennen laufen. Beim Sprint in Lillehammer im Dezember schied er als 32. in der Qualifikation aus.