Tour de Ski first stage in Val Muestair

┬ę EPA / GIAN EHRENZELLER

Sport Wintersport
01/03/2022

Langlauf-Ass Stadlober vor Finale der Tour de Ski Gesamt-Achte

Die Salzburgerin wurde im Klassik-Massenstart Sechste und liegt vor dem Schlusstag auf Rang acht. Es steht noch das Bergrennen aus.

Langl├Ąuferin Teresa Stadlober hat sich bei der Tour de Ski vor dem Schlusstag mit ihrem n├Ąchsten Weltcupspitzenergebnis auf den achten Gesamtrang verbessert. Die Salzburgerin belegte am Montag in Val di Fiemme im Klassik-Massenstart ├╝ber 10 km Platz sechs. Der Sieg ging an die russische Tour-Spitzenreiterin Natalia Neprjajewa. Zum Abschluss folgt am Dienstag das traditionelle Bergrennen auf die Alpe Cermis.

Hartes Rennen

Auf der f├╝nften Etappe hielt sich Stadlober lange in einer Sechser-Spitzengruppe und fiel erst in der Schlussphase etwas zur├╝ck. Am Ende lag sie 14,3 Sekunden hinter Neprjajewa, die ihren Gesamtvorsprung auf ├╝ber eine Minute ausbaute. "Wieder in den Top 6 zu sein, ist nat├╝rlich voll cool, aber es war ein richtig hartes Rennen", erkl├Ąrte Stadlober.

Tour-Titelverteidigerin Jessica Diggins kam nicht ├╝ber Platz 13 hinaus, ihr fehlen in der Tour-Wertung an der sechsten Stelle bereits 1:42 Minuten. F├╝r Stadlober, die mit ihrem dritten Top-Ten-Ergebnis vier Positionen gutmachte, sind es 1:59 R├╝ckstand auf Neprjajewa. "Vielleicht ist nach vorne noch etwas m├Âglich. Morgen hei├čt es dann noch einmal voll zu attackieren und ich werde auf jeden Fall alles geben", so Stadlober. Die wegen einer Zeitstrafe in Oberstdorf weit zur├╝ckgefallene Mitfavorit Frida Karlsson war nicht mehr angetreten.

Jederzeit und ├╝berall top-informiert

Uneingeschr├Ąnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.