© AP / Terje Bendiksby

Sport Wintersport
03/21/2019

Kraft bei Saisonabschluss in Planica Quali-Vierter

Nur vier der angetretenen sieben Österreicher schafften den Sprung in den Einzelbewerb am Freitag.

Der Japaner Ryoyu Kobayashi und der Deutsche Markus Eisenbichler haben am Donnerstag in der Qualifikation für den Skiflug-Weltcup in Planica mit jeweils 248 m für die Bestweiten gesorgt. Der Japaner gewann dank des kürzeren Anlaufs (Luke 1) mit 2,8 Punkten Vorsprung. Stefan Kraft erhielt für seinen 232-m-Flug zweimal die Höchstnote 20,0 und war Vierter hinter Lokalmatador Timi Zajc (239).

Bei optimalen Bedingungen kamen Kobayashi und Eisenbichler bis auf 3,5 Meter an den Schanzenrekord von Kamil Stoch heran. Der Weltcup-Gesamtsieger aus Japan schaffte damit persönlichen Rekord (bisher 241,5), der dreifache Weltmeister von Seefeld stellte seine eigene Bestmarke ein.

Vier der sieben Österreicher sind im Einzelbewerb am Freitag dabei. Michael Hayböck landete erst bei 238 m und war Neunter, Daniel Huber klassierte sich an der 14. Stelle (228 m) und Philipp Aschenwald war 20. (210,5). Nicht für die Konkurrenz der besten 40 qualifiziert sind Stefan Huber (46.), Manuel Fettner (50.) und Clemens Aigner (53.).