Eine zähe WM spielt die kanadische Auswahl derzeit in Lettland

© APA/AFP/GINTS IVUSKANS

Sport Wintersport
05/30/2021

Kanada und Schweden dürfen bei der Eishockey-WM weiter hoffen

Deutliche Siege für die beiden Großmächte in den Sonntag-Spielen. Nur Titelverteidiger Finnland ist schon im Viertelfinale

Die beiden Eishockey-Großmächte Kanada und Schweden haben bei der Eishockey-Weltmeisterschaft in Riga die Chance auf den Aufstieg ins Viertelfinale gewahrt. Die junge Auswahl Kanadas deklassierte am Sonntag das weiter punktlose Italien mit 7:1. Schweden setzte sich gegen die Slowakei mit 3:1 durch. Sowohl Kanada, mit 26 Medaillen Rekordweltmeister, als auch der elffache Champion Schweden müssen aber noch zittern, um historische Pleiten abzuwenden.

Schweden hat erst einmal (1937) das Viertelfinale verpasst, Kanada noch nie. Nach dem historisch schwachen WM-Start mit drei Niederlagen holte Kanada den dritten Sieg, muss aber weiter punkten. Zum Abschluss der Gruppe B am Dienstag geht es gegen Titelverteidiger Finnland. Der Weltmeister steht als erste Mannschaft fix im Viertelfinale und führt nach einem 3:2 nach Verlängerung gegen Gastgeber Lettland die Gruppe souverän an.

In der Gruppe A sind die Schweiz nach einem 6:0 am Sonntag gegen Weißrussland, Russland und die Slowakei mit je 12 Punkten auf Aufstiegskurs. Schweden (9) kämpft mit Tschechien und Dänemark (je 8) um das vierte Viertelfinal-Ticket.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.