Sport | Wintersport
05.04.2018

Junges ÖEHV-Team verlor auch zweiten Test gegen Ungarn

Mit acht U22-Spielern musste sich das österreichische Eishockey-Team gegen Ungarn 1:3 geschlagen geben.

Österreichs junges Eishockey-Nationalteam hat auch das zweite Testmatch gegen Ungarn verloren. Im zweiten von neun Vorbereitungsspielen für die A-WM ab 4. Mai in Dänemark musste sich das mit acht U22-Spielern angetretene ÖEHV-Team am Donnerstag in Wien mit 1:3 (0:1,1:2,0:0) geschlagen geben.

Teamchef Roger Bader hatte so wie am Vortag beim 3:4 n.V. noch keine Legionäre und WM-Kandidaten der drei EBEL-Topclubs Salzburg, Linz und Vienna Capitals zur Verfügung. Mit neun Spielern, die im Länderspiel-Doppel ihr Teamdebüt gaben, waren die Österreicher im ersten Drittel mehr als ebenbürtig. Eine der wenigen Chancen der Gäste verwertete aber Istvan Sofron zur Führung (19.).

Nach dem 0:2 durch Attila Nemeth (34.) gelang dem 19-jährigen Dennis Sticha in seinem ersten Länderspiel der Anschlusstreffer (37.). Nemeth schlug für die im Mitteldrittel überlegenen Ungarn aber noch einmal zu (38.).

Bader versammelt sein Team am Sonntag in Innsbruck zum nächsten Trainingslager mit zwei Testspielen am Mittwoch und Donnerstag gegen Italien. Neu dabei sein werden die Caps-Spieler und eventuell auch Linzer.