© APA/AFP/MARTIN OUELLET-DIOTTE / MARTIN OUELLET-DIOTTE

Sport Wintersport
03/23/2019

Imposante Siegesserie des Langlauf-Stars Johaug gerissen

Die Schwedin Stina Nilsson besiegt beim Saison-Finale die Norwegerin. Teresa Stadlober wird 27.

Die imposante Siegesserie der Therese Johaug ist beim Weltcupfinale gerissen. Die Norwegerin wurde am Samstag im Massenstartrennen über 10 km in klassischer Technik Zweite, und gewann im kanadischen Quebec erstmals in diesem Winter in einem sogenannten Distanzrennen nicht. Die "Niederlage" fiel knapp aus: Die Schwedin Stina Nilsson schob sich erst auf der Zielgerade knapp vorbei.

Teresa Stadlober konnte als 27. (+1:22,2) im Kampf um die Spitzenplätze nicht mitmischen. "Das war zach heute - die Verhältnisse waren sehr schwierig und die Spur war hart und eisig", sagte die Salzburgerin, die fehlende Power und Punch beklagte. "Durch das wochenlange Mitschleppen der Verkühlung gehen mir die Trainingseinheiten ab und das merkst du dann eben im Rennen." Am Sonntag steht der abschließende Saisonbewerb an. "Ich hoffe, dass ich morgen in der Verfolgung jemanden zum Mitlaufen habe."

Das spätere 15-km-Rennen der Herren fand ohne Bernhard Tritscher statt. Er musste sein Antreten aufgrund einer Verkühlung gesundheitsbedingt absagen.