© APA/KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER

Sport Wintersport
02/29/2020

Freudentag für Benjamin Karl in Kanada

Der österreichische Snowboarder gewann in Blue Montain sein 17. Rennen im Weltcup.

Benjamin Karl feierte beim Parallel-Riesentorlauf der Snowboarder in Blue Mountain (Kanada) seinen 17. Weltcup-Sieg. Der 34-jährige Niederösterreicher und der Italiener Mirko Felicetti überquerten im großen Finale am Samstag zeitgleich die Ziellinie.

Dichter Schneefall

Karl kämpfte sich bei dichtem Schneetreiben mit einem knappen Sieg über den Russen Andrej Sobolew ins Finale vor. Dort gab es zunächst sowohl beim Österreicher, als auch bei Felicetti Rätselraten über den Sieger, ehe beide jubeln durften.

„Ich bin in guter Form, das habe ich gespürt“, sagte Karl im Siegerinterview. Der im Gesamtweltcup zweitplatzierte Andreas Prommegger wurde als zweitbester ÖSV-Boarder Fünfter. Am Sonntag steht in der Provinz Ontario noch ein weiterer Parallel-Riesentorlauf auf dem Programm.

Ulbig auf dem Podest

In der Damen-Konkurrenz holte Daniela Ulbing mit Platz drei einen weiteren Podestplatz für den ÖSV. Die 22-Jährige setzte sich im kleinen Finale gegen ihre Landsfrau aus Kärnten, Sabine Schöffmann, durch. Die im Viertelfinale an Ulbing gescheiterte Claudia Riegler wurde Fünfte. Der Sieg ging an die Deutsche Ramona Hofmeister.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.