Sport Wintersport
03/19/2019

Ex-Skistar Mancuso: Halbnackt und schwanger im tiefen Schnee

Die US-Amerikanerin wählte einen ungewöhnlichen Weg, um den Fans zu zeigen, dass sie ein Kind in sich trägt.

Heutzutage ist man nicht schwanger, wenn man es in den sozialen Netzwerken nicht preisgegeben hat. So oder so ähnlich lauten die Gepflogenheiten, mit denen man sich im Jahr 2019 anfreunden muss. Julia Mancuso ist eine überzeugte Verfechterin der neuen gesellschaftlichen Normen, die uns Social Media aufgedrängt haben. 

Der ehemalige Ski-Star unterrichtet ihre Fans regelmäßig über Twitter, Instagram, Facebook & Co. was sie gespeist hat, wohin sie gereist ist oder wie gut sie surfen kann. So weit, so gut. Machen ja irgendwie alle. Doch, am Montag legte die US-Amerikanerin, die im Jänner 2018 ihr letztes Weltcup-Rennen bestritten hatte, einen drauf. 

Auf Instagram postete die mittlerweile 35-Jährige ein Foto von sich, wie sie lediglich in einem Wonder-Women-Kostüm gehüllt und mit ganz dickem Bauch im tiefen Schnee steht. Ach ja, Skier hat sie auch noch an. 

"Leute, wir haben ein kleines Geheimnis vor euch gehütet. Es kommt bald... Juli 2019", schrieb Mancuso, die seit Jänner 2017 mit dem Surf-Lehrer Dylan Fish verheiratet ist. Dem Kind geht es nach dieser gewagten Aktion wohl gut. Vom Gegenteil hätten wir vermutlich längst per Social Media erfahren.