Sport | Wintersport
06.04.2018

Rafael Rotter zum EBEL-MVP gewählt

Der 30-jährige Vienna-Capitals-Stürmer hat die beste Saison seiner Karriere hinter sich.

Der wertvollste Spieler der Saison der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) kommt auch heuer von den Vienna Capitals. Österreichs Fachjournalisten wählten Rafael Rotter überlegen zum MVP (Most Valuable Player), gab die Liga am Freitag bekannt. Rotter folgt auf seinen Klubkollegen Riley Holzapfel, der im Vorjahr gewonnen hatte, und erhält die "Ron Kennedy Trophy".

Rotter absolvierte mit 79 Punkten aus 63 Spielen die erfolgreichste Saison seiner Karriere und war bester Scorer der Liga im Grunddurchgang. Der 30-jährige Stürmer erhielt 88 Punkte und gewann die Wahl vor Linz-Stürmer Brian Lebler (63) und dem finnischen Torhüter Pekka Tuokkola (31), der mit Bozen im Finale gegen RB Salzburg steht.