NHL: Philadelphia beendet mit Raffl Niederlagenserie

Carolina Hurricanes' Trevor van Riemsdyk (57), Philadelphia Flyers' Jordan Weal and Flyers' Michael Raffl struggle as Hurricanes… © Bild: AP/Gerry Broome

Die Vancouver Canucks verlieren mit Vanek 1:3.

Die Philadelphia Flyers mit dem Kärntner Stürmer Michael Raffl haben am Dienstag in der NHL nach vier Niederlagen in Folge wieder gewonnen. Die Mannschaft von Trainer Dave Hakstol besiegte die Carolina Hurricanes auswärts mit 2:1 nach Verlängerung.

Die Flyers gerieten vorerst in Rückstand, schafften im zweiten Drittel allerdings den Ausgleich durch Wayne Simmonds. Nach einem torlosen letzten Drittel war es dann Jordan Weal, der die Mannschaft aus Philadelphia mit seinem Treffer in der Overtime zum Sieg schoss.

Kein Erfolgserlebnis gab es am Dienstag für Thomas Vanek. Er verlor mit den Vancouver Canucks bei den Florida Panthers mit 1:3.

Ergebnisse vom Dienstag: Florida Panthers - Vancouver Canucks 3:1, Carolina Hurricanes - Philadelphia Flyers 1:2 n.V., St. Louis Blues - Minnesota Wild 2:6, Ottawa Senators - New Jersey Devils 5:3, Colorado Avalanche - San Jose Sharks 3:1, Columbus Blue Jackets - Washington Capitals 2:3, Pittsburgh Penguins - Vegas Golden Knights 5:4, Buffalo Sabres - Anaheim Ducks 3:4 n.V., Detroit Red Wings - Boston Bruins 2:3, Winnipeg Jets - Arizona Coyotes 4:3, Chicago Blackhawks - Calgary Flames 2:3

( Agenturen , mod ) Erstellt am 07.02.2018