Sport | Wintersport
06.08.2018

Eishockey: Österreich erhält eine neue dritte Liga

Die Liga-Struktur wird um eine Stufe erweitert: Die dritte Liga ist unterhalb der Alps Hockey League angeisedelt.

Österreichs Eishockey-Ligasystem wird um eine neue Stufe erweitert: Ab der Saison 2018/19 gibt es unterhalb der Erste Bank Eishockey Liga und der Alps Hockey League eine dritte Leistungsstufe. Ziel sei es, langfristig eine finanziell gesunde Liga auf hohem sportlichen Niveau zu betreiben und jungen Spielern die Möglichkeit zu bieten, den Einstieg in den Profibetrieb zu finden.

In ihrer ersten Saison wird die neue dritte Liga, für die noch nach einem Namenssponsor gesucht wird, mit fünf Teams ausgetragen: Der Kapfenberger SV, der EC Salzburg Oilers, der EHC LIWEST Linz, die WEV Lions und der ECU Amstettner Wölfe tragen ab Mitte Oktober eine doppelte Hin- und Rückrunde mit insgesamt 16 Spielen im Grunddurchgang aus, bevor im März 2019 das Play-off der besten vier Klubs auf dem Programm steht.

Im Hintergrund werden die Planungen für die Saison 2019/20 von der Geschäftsstelle des ÖEHV weitergeführt, um das Teilnehmerfeld – insgesamt waren elf Vereine an dieser dritten Liga interessiert, aus verschiedenen Gründen kam für die meisten Klubvertreter der Start in der aktuellen Saison aber noch zu früh – zukünftig zu erweitern.