Sport | Wintersport
01.04.2017

NHL: Grabners Torflaute hielt bei Rangers-Niederlage an

Der Österreicher wartet seit acht Partien auf einen Treffer.

Die bereits für das Play-off der National Hockey League (NHL) qualifizierten New York Rangers haben am Freitag gegen die Pittsburgh Penguins 3:4 nach Penaltyschießen verloren.

Rangers-Stürmer Michael Grabner blieb bei der achten Heimniederlage in Serie wieder ohne Scorerpunkt. Der Kärntner, der in der Verlängerung eine Riesenchance ausließ, wartet schon seit acht Partien auf sein 28. Saisontor.

NHL-Ergebnisse vom Freitag: New York Rangers - Pittsburgh Penguins 3:4 n.P., Colorado Avalanche - St. Louis Blues 2:1 n.P., Calgary Flames - San Jose Sharks 5:2, Vancouver Canucks - Los Angeles Kings 0:2, New York Islanders - New Jersey Devils 2:1, Chicago Blackhawks - Columbus Blue Jackets 3:1, Arizona Coyotes - Washington Capitals 6:3