Eishockey, KAC - Bratislava Capitals

┬ę DIENER / Kuess / DIENER / Kuess

Sport Wintersport
01/15/2021

Eishockey: Der KAC gewinnt den Schlager gegen Salzburg

Die Klagenfurter setzen sich in der ICE Hockey League dank eines starken letzten Drittels mit 6:3 durch.

Der KAC entschied den Klassiker in der ICE Hockey League gegen Red Bull Salzburg f├╝r sich. Die K├Ąrntner setzten sich am Freitag 6:3 (1:0,1:2,4:1) durch und ├╝bernahmen den dritten Tabellenplatz. Leader HCB S├╝dtirol gewann beim Villacher SV 3:2 (1:1,1:1,0:0) nach Penaltyschie├čen und schraubte seinen Vorsprung deswegen auf zwei Punkte, weil Fehervar zu Hause gegen Dornbirn 0:3 (0:0,0:2,0:1) unterlag. Die zweitplatzierten Ungarn hatten zuvor drei Siege in Folge gefeiert. Kevin Macierzynski (22.), Stefan H├Ąu├čle (34./PP) und Andrew Yogan (49.) trafen f├╝r die Vorarlberger, im Tor fing Oskar ├ľstlund 32 Sch├╝sse ab. Drei Punkte liegen die sechstplatzierten Dornbirner nun hinter Salzburg. Die Graz99ers verloren das Mittelst├Ąndler-Duell gegen die Bratislava Capitals 1:4 (0:2,0:1,1:1).

Im Spitzenspiel KAC gegen Salzburg annullierte Thomas Raffl (24.) die schnelle Klagenfurter F├╝hrung durch Ex-NHL-Verteidiger Paul Postma (3.) im Powerplay zu Beginn des Mitteldrittels. Nach Salzburgs 2:1 von Dominique Heinrich (32.) traf Postma (33.) umgehend zum Ausgleich. Der Kanadier h├Ąlt nun bei f├╝nf Toren in zehn Partien. Manuel Ganahl (44./Penalty) und Matt Fraser (45.) brachten die Klagenfurter erstmals mit zwei Toren in F├╝hrung. Steven Strong (51.), Fraser (60.) mit einem Empty-Net-Tor beziehungsweise Raffl (55./PP) mit seinem zweiten Treffer setzen die Schlusspunkte in dem turbulenten Schlussabschnitt.

Tabellenf├╝hrer Bozen ging in Villach zweimal in F├╝hrung, zweimal gelang dem wegen vieler Verletzungen ersatzgeschw├Ąchten VSV durch Daniel Wachter (13.) und Scott Kosmachuk (34.) jedoch der Ausgleich. Aus dem Spiel heraus fielen keine weiteren Tore, Anthony Bardaro verwandelte schlie├člich den entscheidenden Penalty. Nicht einmal sieben Minuten waren gespielt, da lag Bratislava in Graz bereits 2:0 in Front. Anton Myllari (53.) gl├╝ckte im Schlussdrittel der einzige Treffer der Hausherren, Sacha Guimond (4.), Mitch Hults (7., 35.) und Brock Higgs (60.) erzielten die Tore f├╝r die G├Ąste. F├╝r die Steirer, die fr├╝h ihren Torh├╝ter wechselten, war es die dritte Niederlage in Folge.

Jederzeit und ├╝berall top-informiert

Uneingeschr├Ąnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare