Torschützen: Nödl und DeSousa trafen für die Caps

© APA/EXPA/THOMAS HAUMER

Sport Wintersport
01/04/2019

Eishockey: Capitals siegen in Linz knapp, Graz holt auf

Von den Top-6 der EBEL punktete in der 35. Runde nur Graz voll. Die Vienna Caps sind nach einem 3:2 n.V. zwei Zähler vorne.

Auf Nebenschauplätzen in Partien von Vereinen der unteren Tabellenhälfte feierte der VSV in Zagreb einen 8:2-Kantersieg, Znojmo setzte sich bei Fehervar 6:4 durch. Das Hauptaugenmerk lag aber auf den Duellen der österreichischen Klubs. Und da verpatzte Salzburg mit einem Heim-1:2 gegen Dornbirn einen weiteren Test für das Semifinale in der Champions Hockey League (CHL) gegen München.

EBEL-Titelverteidiger Südtirol hat vor diesem Vergleich ebenfalls eine Niederlage zu verarbeiten, aber eine nach Verlängerung - 2:3 gegen Innsbruck.

Matchwinner DeSousa

Im zweiten „Overtime“-Match des Abends erzwang Marc-Andre Dorion 2:37 Minuten vor Ende der regulären Spielzeit in Linz die Überzeit, in der Christopher DeSousa nach 3:08 zum etwas glücklichen Sieg der Wiener nachlegte. Die Caps waren zwar ursprünglich durch Andreas Nödl in Unterzahl auch in Führung gegangen (22.), Dan DaSilva ließ die Linz-Fans dann mit zwei Toren (32./PP, 55.) zwischenzeitlich von einem Sieg gegen den Tabellenführer träumen.

Die Grazer bewiesen sich mit dem 4:2 einmal mehr diese Saison gegen den KAC, feierten gegen den Rekordmeister im vierten Saison-Vergleich den vierten Erfolg und sind Tabellenzweiter.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.