Walter Hubmann

© Bissuti/Bissuti Kristian

Sport Wintersport
03/05/2020

Ehemaliger ÖSV-Trainer Walter Hubmann gestorben

Der steirische Weltenbummler feierte mit Götschl, Eberharter, Maier, Knauß und Kostelic große Erfolge.

In der Nacht auf Donnerstag ist der ehemalige ÖSV-Alpinski-Trainer Walter Hubmann nach langer, schwerer Krankheit gestorben. Der 62-jährige Steirer galt als "Ski-Weltenbummler". Als Damen-Abfahrtstrainer in Österreich führte der Murtaler unter anderem 1997 "Speed-Queen" Renate Götschl zu ihrem ersten WM-Titel sowie zum Gewinn der ersten Abfahrtskugel.

2001 wechselte Hubmann zu den ÖSV-Herren und feierte dort Erfolge mit Stephan Eberharter, Hermann Maier oder auch Hans Knauß. Danach war er vier Jahre im kroatischen Verband als Abfahrtschef tätig und hatte Anteil daran, dass Ivica Kostelic den Gesamtweltcup gewann. Weitere Stationen von Hubmann waren Bulgarien, die Schweiz, Ungarn und Georgien. Die Verabschiedung von Hubmann findet am Samstag in seiner Heimatgemeinde statt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.