Sport | Wintersport
28.11.2018

EBEL: Tabellenführer Graz verliert überraschend

Fehervar gewinnt vor eigenem Publikum 3:1 gegen die Graz 99ers, die nun in der Tabelle hinter dem KAC liegen.

Der steirische Tabellenführer hatte durch Colton Yellow Horn und Zintis Zusevics gute Chancen und überstand ein frühes Unterzahlspiel gekonnt. Ein weiteres Überzahlspiel ließen die Hausherren torlos vergehen. Zum Ende des ersten Abschnitts gerieten Yellow Horn und Tamas Sarpatki, sowie Ty Loney und Jonathan Harty aneinander, die dann zu Beginn des zweiten Drittels vom Eis mussten.

Die erste Chance im Mitteldrittel gehörte Graz, aber Daniel Natter konnte den Puck nicht im Tor unterbringen. Auch die Ungarn verspielten eine Torchance, Zack Phillips traf die Stange. In einem Doppelschlag von Andrew Sarauer und 25 Sekunden später durch Daniel Szabo erzielte Fehervar zwei Tore. Die nächsten Minuten verliefen ereignislos, doch der Tabellenführer schoss in den letzten Minuten des zweiten Drittels doch noch ein Tor.

Die 99ers vergaben viele Torchancen durch MacMillen Carruth. Sie gaben drei mal so viele Schüsse aufs Tor wie Fehervar ab, doch münzten sie ihre Chancen nicht in Tore um. Janos Hari beendete dann aber jegliche Hoffnungen auf den Grazer Ausgleich. Er traf zweieinhalb Minuten vor dem Ende in die linke Ecke zum Endstand.