FILE PHOTO: Former Olympic ski jumping champion Nykanen walks out after being released from Kylmakoski prison ...

© REUTERS / Lehtikuva Lehtikuva

Sport Wintersport
02/05/2019

Dramatische Details aus Nykänens Todesnacht enthüllt

Die Ehefrau des ehemaligen Skisprung-Stars versuchte, ihren Gatten wiederzubeleben.

Einen Tag nach dem bekannt wurde, dass die finnische Skisprung-Legende Matti Nykänen gestorben ist, kommen Details über seinen Tod ans Licht. Von Nykänens Schwiegermutter hat die finnische Zeitung Ilta Sanomat weitere Details zur Todesnacht erfahren. "Es ist nicht bekannt, was die Ursache war", sagte Mirja Talonpoika dem Blatt. Ihre Tochter Pia habe in der Nacht entdeckt, dass ihr Ehemann nicht mehr atmete. Daraufhin versuchte sie erfolglos, ihren Ehemann wiederzubeleben.

"Dann kam der Krankenwagen und sie haben auch versucht, ihn wieder ins Leben zurückzuholen. Aber Matti atmete nicht", wird Talonpoika in dem Bericht zitiert. Die Aussagen ihrer Mutter bestätigte Pia Nykänen gegenüber den Medien. "Ich versuchte, ihn wiederzubeleben", erzählte sie laut der schwedischen Boulevardzeitung Expressen. Weitere Details wollte sie allerdings nicht preisgeben.

Widersprüchlich 

"Matti hat erst Hausarbeiten erledigt, sich dann aber plötzlich unwohl gefühlt und hingelegt", erzählte derweil der Journalist Kai Merilä, ein guter Freund Nykänens, der Zeitung Hufvudstadsbladet. 

Der 55-Jährige soll sich zuletzt in gar keiner schlechten Verfassung befunden haben. Erst am vergangenen Freitag gab er auf der Insel Laajasalo noch ein Konzert. "Nykänen war voller Energie, hat alle Songs gebracht und das Publikum mitgerissen", berichtete ein Besucher gegenüber Ilta-Sanomat.

Eine Autopsie soll in den kommenden Tagen Klarheit über Nykänens Todesursache bringen.

Skisprung-Idol einer Generation:

1984 gewann Matti Nykänen erstmals Olympiagold, vier Jahre später feierte er mit Siegen im Team, von der Normal- und von der Großschanze den ganz großen Triumph. 

Er wurde Einzel-Weltmeister, gewann vier Mal den Gesamtweltcup und holte 46 Einzelsiege im Weltcup – mehr als jeder andere Springer bisher. Mit Alberto Tomba konnte damals nur ein anderer Wintersportler mit Nykänens Popularität mithalten.

GERMANY SKI JUMPING

Dem Suff verfallen, versuchte er sich als Stripper und Sänger.

2004 wurde ihm und seiner Frau vorgeworfen, im Rausch einen Freund niedergestochen zu haben. Die Folge: 13 Monate Haft, im September 2005 kam er aus dem Gefängnis. Nur 103 Stunden später geriet er wieder in U-Haft, weil er seiner damaligen Frau Mervi im Vollrausch eine blutige Kopfwunde zugefügt haben soll.

Nykänen wurde im August 2010 zu 16 Monaten Haft verdonnert. Ende Februar 2012 wurde er auf Bewährung entlassen.

In seiner neuen Lebensgefährtin Susanna Ruotsalainen glaubte er einen Halt im Leben gefunden zu haben. Als auch diese Beziehung in die Brüche ging, kehrte das ehemalige Skisprung-Idol auf die schiefe Bahn zurück.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.