© Copyright WCF

Sport Wintersport
11/30/2021

Curling-Europameisterschaft: Österreicher nähern sich den Top 10

Bei der EM in Lillehammer zeigten sich sowohl die Damen, als auch die Herren aus Österreich stark. In beiden Wertungen holte sich Schottland den Titel.

Bei der Curling-EM im norwegischen Lillehammer vom 20.-27. November 2021 konnten sowohl die österreichische Herren- als auch die Damenmannschaft überzeugen. Die Herren mit Skip Mathias Genner, Jonas Backofen (Bild oben), Martin Reichel, Lukas Kirchmair und Matthäus Hofer erreichten bei der in drei Gruppen aufgeteilten EM sogar die Play-offs in der B-Gruppe und schlossen den Event auf dem 5. Rang ab.

Die Damen-Mannschaft mit Skip Hannah Augustin, Marijke Reitsma, Sara Haidinger, Johanna Höß und Teresa Treichl, die erst im September von der C-Gruppe aufgestiegen war, konnte sich in der anspruchsvolleren B-Gruppe souverän behaupten und belegte dort schlussendlich Rang 6.

In der mit 10 Nationen bestückten A-Gruppe hat Schottland beide Titel gewonnen. Die Männer siegten im Finale 8:5 gegen Schweden und wurden damit zum 14. Mal Europameister. Zuvor hatten sich die schottischen Frauen mit 7:4 ebenfalls gegen Schweden durchgesetzt. Sie haben damit zum vierten Mal den Titel geholt.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.