Sport | Wintersport
16.12.2017

Capitals verlieren in Dornbirn nach Verlängerung

Mit 2:3 musste sich der Tabellenführer beim Dornbirner EC am Ende geschlagen geben.

Knapp, aber doch unterlagen die Vienna Capitals am Samstagabend beim Gastspiel in Dornbrn: Der EBEL-Tabellenführer verlor in der Overtime mit 2:3 - auch, weil Dornbirn-Keeper Rasmus Rinne sein Tor überragend bewachte. Peter Schneider brachte die Capitals nach vier Minuten in Führung. Schon beim 3:2-Sieg am Freiatg in Innsbruck hatte der Wiener zweimal getroffen.

Sean McMonagle glich für die Hausherren noch im ersten Drittel aus (13.). Nach einem torlosen Mitteldrittel eröffnete Ziga Pance im dritten Abschnitt für Dornbirn und stellte auf 2:1, Jerry Pollastrone glich jedoch nur drei Minuten später erneut aus. Ohne Sieger in der regulären Spielzeit ging es in die Overtime, Matt Fraser sorgte dort schließlich für die Entscheidung. Der Dornirner Legionär hatte auch in der Vorwoche beim Sieg in Wien entscheidend getroffen.

Von den letzten 22 Treffern der Capitals wurden 17 von Österreichern erzielt. Mit dem Punkt bauten die Wiener den Vorsprung in der Tabelle auf 14 Zähler aus. Am 20. veranstalten die Wiener ihr Weihnachtsspiel gegen Innsbruck, in dem wieder für eine guten Zweck gesammelt wird.

Zufriedener Trainer Aubin

Wiens Trainer Serge Aubin bilanzierte positiv: „Der Punktgewinn hier in Dornbirn ist für uns sehr wichtig. Mein Team hat sehr gut gespielt. Im ersten und dritten Drittel konnten wir das Momentum auf unsere Seite bringen. Im Mittelabschnitt ist es uns kurz, aufgrund der Strafen, abhandengekommen. Alles in allem haben meine Jungs hart gekämpft, alles gegeben und eine gute Leistung gezeigt. In der Overtime kann immer alles passieren. Ich bin mit dem Punkt sehr zufrieden. Auch in Anbetracht unserer kurzfristigen Ausfälle: Riley Holzapfel musste mit einer Verkühlung passen, Jamie Fraser fühlte sich im dritten Drittel ebenfalls nicht wohl und musste vom Eis. Wir nehmen viel Positives mit nach Wien.“

Das Video zur Verfügung gestellt von Servus TV:

Dornbirner EC - Vienna Capitals 3:2 n.V. (1:1,0:0,1:1/1:0).
Messestadion Dornbirn, 2.684. Tore: McMonagle (13.), Pance (48.), Fraser (62.) bzw. Schneider (4.), Pollastrone (51.). Strafminuten: 4 bzw. 10

Fehervar - HCB Südtirol 4:5 (3:2,0:1,1:2)