© Deleted - 3192641

Sport Wintersport
01/19/2019

Buzzi brach sich bei Wengen-Sturz Schienbeinkopf

Der Italiener kam im Zielraum zu Sturz und verletzte sich. Auch ein Österreicher muss pausieren.

Der Italiener Emanuele Buzzi hat sich am Samstag bei seinem Sturz im Ziel der Wengen-Abfahrt den Schienbeinkopf gebrochen. Das ergab eine CT-Untersuchung im Krankenhaus von Interlaken. Platz sechs war das beste Weltcup-Ergebnis für den 24-Jährigen.

Im ersten Training für die Europacup-Abfahrt am Montag in Kitzbühel zog sich der Österreicher Christoph Krenn bei einem Sturz eine Bäderüberdehnung im linken Knie und eine Schuhrandprellung zu und muss vier Wochen pausieren.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.