© APA/AFP/GETTY IMAGES/GRANT HALVERSON / GRANT HALVERSON

Sport | Wintersport
05/17/2019

Boston nach klarem 4:0-Sieg über Carolina im NHL-Finale

Es war der siebente Sieg en suite für die Bruins. Im Endspiel geht es gegen San Jose oder Saint Louis.

Die Boston Bruins stehen erstmals seit 2013 und zum insgesamt 20. Mal im Finale der National Hockey League (NHL). Mit einem souveränen 4:0-Sieg am Donnerstagabend (Ortszeit) bei den Carolina Hurricanes entschied der sechsfache NHL-Champion (zuletzt 2011) die "best of seven"-Serie schnellstmöglich mit 4:0 für sich. Es war der bereits siebente Play-off-Erfolg en suite der Bruins.

HKN-HKO-SPO-BOSTON-BRUINS-V-CAROLINA-HURRICANES---GAME-FOUR

Starker Rückhalt

Goalie Tuukka Rask war mit 24 "saves" neuerlich ein starker Rückhalt für Boston. Der 32-jährige Finne verbuchte damit das insgesamt siebente Play-off-Shutout seiner Karriere. Der Tscheche David Pastrnak (25./PP) sowie die Kanadier Patrice Bergeron (39./PP, 51.) und Brad Marchand (58./EN) erzielten die Tore für die Gäste, die im Endspiel (Auftakttermin noch offen) entweder auf die San Jose Sharks oder Saint Louis Blues (aktueller Stand: 2:1) treffen werden.