© EPA/ANTONIO BAT

Sport Wintersport
01/23/2020

Biathlon: Bö kehrte nach "Babypause" mit Sieg zurück

Der Jungvater setzte sich vor dem Franzosen Fourcade durch. Eder landete als bester Österreicher auf Rang 15.

Der Norweger Johannes Thingnes Bö ist nach seiner "Babypause" in Oberhof und Ruhpolding mit einem Sieg in den Biathlon-Weltcup zurückgekehrt. Im 20-km-Einzelbewerb von Pokljuka setzte sich der Jungvater am Donnerstag vor dem Franzosen Martin Fourcade durch, der in Bös Abwesenheit alle vier Einzelrennen gewonnen hatte. Als bester Österreicher landete Simon Eder auf Rang 15.

Bö blieb in der Zeit von 47:54,3 Minuten so wie Fourcade (+11,4 Sek.) und dessen drittplatzierter Landsmann Florent Claude (25,6) ohne Schießfehler. Eder lag im Ziel nach einem Fehler 2:48,2 Minuten zurück, er war aber der mit Abstand beste der ÖSV-Truppe. David Komatz, Julian Eberhard, Dominik Landertinger und Felix Leitner kamen nicht unter die Top-40.

Die Weltcupgesamtwertung führt mit 561 Punkten weiter Fourcade an, Bö arbeitete sich mit 434 Zählern auf Rang vier zurück. Bester Österreicher ist Julian Eberhard als 19. (221), Simon Eder ist 22. (167).

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.