HKN-HKO-SPO-ARIZONA-COYOTES-V-COLORADO-AVALANCHE---GAME-ONE

© APA/AFP/GETTY IMAGES/JEFF VINNICK / JEFF VINNICK

Sport Wintersport
08/13/2020

Arizona und Grabner kassierten in 83 Sekunden drei Treffer

Die Coyotes verloren zum Play-off-Auftakt gegen Colorado 0:3, Philadelphia besiegte Montreal 2:1.

Der Play-off-Auftakt in der National Hockey League ging für die Arizona Coyotes in die Hose. Der Klub des Villachers Michael Grabner musste sich im ersten Spiel Colorado Avalanche mit 0:3 geschlagen geben. Alle drei Treffer fielen im Schlussdrittel und innerhalb von 83 Sekunden.Beim dritten Gegentor war auch Grabner, der 12:53 Minuten Eiszeit bekam, im Spiel. 

Die Partie fand wegen der Corona-Pandemie in Edmonton ohne Zuschauer statt. 

Ohne den Verletzten Michael Raffl setzte sich Philadelphia gegen die Montreal Canadiens mit 2:1 durch. Die nächsten Spiele der Österreicher-Teams finden am Freitag statt.

Sehen Sie eine sensationelle Rettungsaktion

von Montreal-Keeper Carey Price (Min. 5:30)

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.