© Red Bull / GEPA

Sport Wintersport
12/13/2020

4:1 – nach Südtirol besiegen die Capitals auch Salzburg

Ty Loney wurde erneut zum Matchwinner der Wiener, die innerhalb von 24 Stunden zwei Top-Teams in der ICHL besiegten.

Die Frage, ob zwei Spiele innerhalb von 24 Stunden und eine viereinhalbstündige Busfahrt ein Nachteil sein müssen, haben die Capitals am Wochenende eindrucksvoll mit einem „Nein“ beantwortet.

Dem 3:2-Sieg nach dem Penaltyschießen am Samstag in Bozen ließen die Wiener eine starke Leistung beim 4:1 am Sonntagnachmittag in Salzburg folgen.

Caps-Stürmer Ty Loney traf ins kurze Kreuzeck zum 1:0 (14.). Die Wiener agierten speziell im ersten Drittel sehr stark, spielten schnell und brachten jeden Puck auf das Tor von Salzburg-Keeper Jean-Philippe Lamoureux. Nach der Pause schien der Faden im Spiel der Wiener gerissen zu sein – begünstigt durch eine strittige Unterzahl-Situation für die Capitals, die zum 1:1 durch Schütz führte (31.).

Doch mit einfachem und geradlinigem Spiel schlugen die Gäste zurück. Wukovits staubte nach einem von Hartl abgefälschten Schuss zum 2:1 ab (36.), und Nissner schloss eine von ihm selbst initiierte Aktion zum 3:1 ab (40.). In der Schlussphase nahmen die Salzburger volles Risiko, Loney traf ins leere Salzburger Tor zum 4:1-Endstand. Am Mittwoch geht es für die Caps gegen den Villacher SV weiter.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.