© Screenshot / YouTube

Sport Wintersport
03/13/2017

217 Minuten: Längstes Eishockey-Spiel

Die norwegischen Klubs Storhamar Dragons und Sparta Warriors schrieben Geschichte.

Die norwegischen Teams Storhamar Dragons und Sparta Warriors haben am Wochenende ein Kapitel Eishockey-Geschichte geschrieben. Im bisher längsten Meisterschaftsspiel (Play-off-Viertelfinale) fiel Storhamars Siegestreffer zum 2:1 erst in der achten Verlängerung nach 217 Minuten und 14 Sekunden.

Als weltweit längste Partie hatte bisher jene im Stanley-Cup-Finale 1936 gegolten, als die Detroit Red Wings nach 176 Minuten und 30 Sekunden in der sechsten Verlängerung mit 1:0 gegen die Montreal Maroons gewannen.

Das längste Spiel in der Erste-Bank-Eishockeyliga fand am 13. März 2015 statt, Red Bull Salzburg setzte sich in Villach nach 111:39 Minuten mit 2:1 durch.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.