Aleksandar Rakic hat sich für Größeres empfohlen

© honorarfrei/Rakic

Kampfsport
03/16/2017

Wiener mit Vertrag bei der Ultimate Fighting Championship

Der 25-jährige Mixed Martial Arts-Kämpfer Aleksandar Rakic unterschrieb in den USA.

Ein großer Erfolg für Österreichs Kampfsport-Szene. Die Wiener MMA-Hoffnung Aleksandar Rakic unterschrieb einen Vertrag bei der Ultimate Fighting Championship (UFC) mit Sitz in Las Vegas. Es ist quasi die Champions League unter den weltbesten Fightern.

"Ich habe bei der besten Organisation unterschrieben. Ich möchte mich bei meiner Familie, meiner Freundin, Freunden und Coaches bedanken, die an mich geglaubt haben", sagt der 25-jährige Rakic, der bei acht MMA-Siegen und nur einer Niederlage hält. Wann Rakic sein Debüt in der UFC gibt, ist noch unsicher - allerdings stehen gleich zwei Events in Europa auf dem Programm: Ende Mai wird in Stockholm gekämpft, im Juli voraussichtlich in Glasgow. Ein erster Auftritt im berühmten Oktagon - wie der achteckige Kampfring der UFC genannt wird - bei einem dieser beiden Events ist also nicht unwahrscheinlich.

Rakic ist nicht der erste Wiener, der den Sprung in die UFC geschafft hat. Der in Tschetschenien geborene Wiener Mairbek Taisumov ist seit mittlerweile drei Jahren in der größten MMA-Promotion der Welt aktiv und kommt in seiner bisherigen Laufbahn dort auf fünf Siege und eine Niederlage. In seiner gesamten Karriere hat Taisumov 25 Siege und nur fünf Niederlagen zu verzeichnen. In seinen beiden bisher letzten Auftritten wurde er zudem mit dem Bonus für die beste Performance des Abends ausgezeichnet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.