2019 Vienna City Marathon

© REUTERS / LISI NIESNER

Sport
06/15/2020

Wien-Marathon erstattet auf Wunsch Nenngebühren zurück

90 Prozent nahmen die Möglichkeit an, ihren Startplatz ohne weitere Zahlung auf den VCM 2021 oder 2022 zu übertragen.

Die Veranstalter des heuer wegen der Corona-Pandemie abgesagten Vienna City Marathons (VCM) bieten den genannten Teilnehmern die Möglichkeit der Rückabwicklung nach dem "Kunst-, Kultur- und Sportsicherungsgesetz" an. Es sieht die Ausstellung eines Gutscheins in Höhe von bis zu 70 Euro und Auszahlung eines darüber hinausgehenden Restbetrages vor.

Diese neue gesetzliche Regelung sei erst nach dem Versand eines speziellen Angebots des VCM an die Läuferinnen und Läufer in Kraft getreten, teilte der VCM auf APA-Anfrage mit. "Wir freuen uns sehr über den großen Zuspruch der Läuferinnen und Läufer, die zum Vienna City Marathon 2020 angemeldet waren. 90 Prozent haben die Möglichkeit angenommen, ihren Startplatz ohne weitere Zahlung auf den VCM 2021 oder 2022 zu übertragen. Viele sind zudem bereit, einen freiwilligen Unterstützungsbeitrag zu leisten."

Die Rückabwicklung des VCM 2020 sei in einem ersten Schritt abgeschlossen. "Unser Team ist hoch motiviert von der überall sichtbaren Laufbegeisterung und arbeitet mit neuen Ideen daran, den Vienna City Marathon 2021 zu planen", hieß es weiters.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.