Sport
09/19/2012

Weitsprung-WM-Dritte bei EM positiv getestet

Die türkische Weitspringerin Karin Mey Melis hat bei den Europameisterschaften im Juni in Helsinki einen positiven Dopingtest abgegeben.

Der WM-Dritten von 2009 sind laut Medienberichten nach ihrem fünften Rang unregelmäßige Testosteronwerte nachgewiesen worden.

Die 29-Jährige mit südafrikanischen Wurzel hatte sich auch bei den Olympischen Spielen in London mit 6,80 m als Gesamt-Dritte für das Finale qualifiziert, war zu der Medaillenentscheidung aber nicht mehr angetreten. Wie sich jetzt herausstellte, erfuhr der Leichtathletik-Weltverband (IAAF) erst damals von dem positiven Befund und untersagte ihr die Finalteilnahme. Mey Melis droht nun eine zweijährige Wettkampfsperre.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.